Weihnachtsmarkt 2007 in Gengenbach

Ein kurzer Rückblick von unserem Besuch des weihnachtlichen Gengenbachs am Samstag, 15.12.2007:
Eingefunden haben sich die Familien Schäper, Hartmann, Martin sowie Marion und ich. In der Altstadt von Gengenbach waren nahezu alle Fenster der Häuser beleuchtet, es sah wirklich phantastisch aus. Vor dem Rathaus versammelte sich bereits eine beträchtliche Menschenmenge die die hell erleuchteten „Adventstürchen“ betrachteten und der Musik der Blaskapelle lauschten. Wir machten zuerst eine kleine Stadtführung durch Gengenbach, die uns vom Röhrbrunnen aus zum Schwedenturm führte, am Färberhaus vorbei zum Obertor, vorbei am Kornhaus zum Kloster Gengenbach das hell erleuchtet war. Ein Besuch in der Kirche nebenan, die bekannt für ihre bemalten Wände und Decke ist, durfte auch nicht fehlen.

Damit war aber auch der kulturelle Teil vorerst vorbei und wir widmeten uns den weltlichen Genüssen zu in Form von Flammenkuchen und Glühwein. Und bei winterlichen Temperaturen schmeckt dieser ja bekanntlich am besten.

Später besuchte Familie Schäper und ich noch das Museum Haus Löwenberg wo eine Ausstellung von Tomy Ungerer zu sehen war.

Zuletzt fanden wir uns noch in einer Weinstube bei einem gemütlichen Glas Wein (und Kartoffelsuppe) ein und ließen den Abend ausklingen.

Ein wirklich gelungener Abend.

Andreas

Link zu den Bildern …